TimeInfoanwender können Zeiten auf verschiedene Arten erfassen.
Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, die Zeit sofort bei Auftragsbeginn zu stempeln oder die angefallenen Zeiten eines Tages im nachhinein einzutragen.

Echtzeiterfassung - Stempeln sofort bei Auftragsbeginn

Terminal mit Barcodeleser

Projektzeiterfassung mittels Terminal mit Barcodeleser

Im Zeiterfassungsprogramm auf dem Büro-PC wird ein Auftrag mit den in Frage kommenden Kostenstellen angelegt. Mit ein paar Mausklicks werden die Auftragsdaten mit dem dazugehörenden Barcode auf ein Blatt gedruckt. Dieses Blatt wird zu den Auftragsunterlagen gegeben und die Mitarbeiter, die gerade an dem Auftrag arbeiten, scannen mit dem Barcodeleser den Barcode des Auftrages und dann über den Barcode der Mitarbeiterkarte - fertig.

Zwischen dem Scannen des Auftrag- und Mitarbeiterbarcodes kann auch noch der Barcode der Tätigkeit bzw. Kostenstelle gescannt werden. Dadurch haben Sie eine weitere Untergliederung der Zeiten eines Auftrages nach Tätigkeit bzw. Kostenstelle.

Die Stempelung (Zeitbuchung) wird sofort auf den Server übertragen.
So können Sie jederzeit aktuelle Auswertungen erstellen.

Zeiterfassung am PC

Hier ist die Erfassung über ein Drop-Down-Menü oder über Anfangsbuchstaben möglich:
Sobald z.B. der Buchstabe 'L' eingegeben wird, wird der 1. passende Auftrag angezeigt.

Projektzeiterfassung mittels Eingabemaske am PC

Neben der Zeiterfassung (dem Stempeln) der Mitarbeiter, auf Aufträge und Kostenstellen können die Mitarbeiter

  • eine Tagesübersicht der Arbeiten des Mitarbeiters
  • die verbrauchten Zeiten von Aufträgen
  • den aktuellen Urlaubsstand
  • den aktuellen Überstundenstand
abfragen.

Weiters können Notizen zur aktuellen Stempelung eingegeben werden.

Mobiler Barcodescanner/Barcodeleser OPN-2001

Mit dem Barcodescanner ist das Zeitstempeln ein Kinderspiel. Einfach den Barcode für den Auftrag und ev. auch für die Kostenstelle oder Tätigkeit scannen und die Zeitstempelung ist fertig.

Projektzeiterfassung mit dem mobilen Barcodescanner OPN-2001Einsatzbereiche:
  • In der Werkstatt, wo keine EDV-Verkabelung besteht
  • Wo es nicht notwendig ist, die gestempelten Zeiten sofort verfügbar zu haben.
  • Auf Montage bzw. im Außendienst

Der mobile Barcodescanner wird vorwiegend dort eingesetzt, wo jeder Mitarbeiter ein Erfassungsgerät benötigt. Der Scanner ist nur etwas über 6 cm lang und 28g leicht. Mit dem Scanner können Barcodes sogar schon aus ca. 10 - 20 cm Entfernung gescannt werden.

Manuelle Erfassung im nachhinein

Über den Zeitenkalender im TimeInfo Hauptprogramm

Diese Methode ist eine der schnellsten Möglichkeiten, manuell Zeiten zu erfassen. Sie wird in den Fällen eingesetzt, wo z.B. die Sekretärin die Zeiten der Mitarbeiter im Nachhinein erfasst.

Manuelle Zeiterfassung über den Zeitkalender im TimeInfo-Hauptprogramm

 

Über ein eigenständiges Erfassungsprogramm

Diese Art der manuellen Zeiterfassung ist ideal, wenn jeder Mitarbeiter seine Zeiten selbst eingibt. Der Vorteil von diesem Programm ist, dass der Mitarbeiter außer den Zeiten nichts eingeben bzw. verändern kann, was bei der Erfassung über das Hauptprogramm TimeInfo möglich wäre. Weiters kann der Mitarbeiter schnell seinen Urlaubsstand, seine geleisteten Stunden und die bisher verbrauchte Auftragszeit abfragen, wenn diese Menüpunkte freigegeben sind.

Manuelle Zeiterfassung über ein eingenständiges Erfassungsprogramm

Web Analytics für TimeInfo Arbeitszeiterfassung